Aktuelles

Neuerscheinung: Familiensaga – Teil 2

Meine lieben Leserinnen und Leser,

 

endlich ist die Fortsetzung meiner Familiensaga „Hochmut, Hass und Liebe“ unterwegs auf den Buchmarkt. Das eBook ist bereits als Kindle-Download zu haben. Das Taschenbuch befindet sich aktuell im Druck, kann aber bereits bestellt werden.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie kam es immer wieder zu Verzögerungen und Schwierigkeiten, die nun hoffentlich überwunden sind.

 

»Hier findet Ihr alle Infos zum neuen Buch sowie eine Leseprobe. Alle Infos zum ersten Teil der Saga findet ihr »hier.

 

Auch im Band „Hochmut, Hass und Liebe – Die 2. Generation“ hält die  Familie die Leser in Atem und lädt zum Schmunzeln ein. Jugendlicher Leichtsinn, erste Liebe, die Midlife-Crisis und das Älterwerden beschäftigen die Protagonisten, die nach dem ersten Buch nun mit ihrer Zeit gehen und sich neuen Herausforderungen des Lebens stellen müssen.

 

Ich verspreche beste Kurzweil und wünsche viel Freude mit diesem neuen Buch.


Herzliche Grüße

Ihr und Euer Dieter Kleffner

WAZ-Bericht zu EPV-Gemeinschaftsroman

Abbildung des Zeitungsartikels aus der WAZ vom 23.06.2021

WAZ vom 23.06.2021


Gemeinsam geschrieben

Trotz der Corona-Pandemie und mit ihren Einschränkungen ist es dem Hattinger Paashaas-Verlag gelungen, seinen vierten EPV-Gemeinschaftsroman herauszubringen. Mit von der Partie ist auch der blinde Autor Dieter Kleffner aus Hattingen. Er hat ein nicht ganz unwichtiges Kapitel zu dem Thriller „Verloren“ beigesteuert, das dem Roman eine entscheidende Wende gegeben hat, so EPV-Chefin Manuela Klumpjan.

Verloren – Thriller
ISBN: 978-3-96174-087-1
Umfang: 240 Seiten
Taschenbuch: 11,95 EUR
Kindle: 4.95 EUR

»Link zum Buch auf den Seiten des EPV-Verlages.


Bericht über Familiensaga im Stadtspiegel

Abbildung des Zeitungsartikels aus dem Stadtspiegel

Aus dem Hattinger Stadtspiegel vom 11.06.2021:

 

Von Hochmut, Hass und Liebe
Neues Buch von Dieter Kleffner erschienen

 

HATTINGEN. „Hochmut, Hass und Liebe: Die 1. Generation“ heißt das neue – und inhaltlich mal ganz andere – Buch des Hattinger Autors Dieter Kleffner.

Diesmal dreht es sich weder um Blindheit noch um Mord. Der Autor zeigt sich ganz familiär und beweist, dass er sich auch in diesem Genre absolut zu Hause fühlt.

Der Leser begleitet eine Familie durch zwei Jahrzehnte. Es warten die erste Liebe, Polterabende und Hochzeiten. Der Ernst des Lebens beginnt mit der Verantwortung im Beruf und dem Aufbau einer Familie. Auch die Epoche der Midlife-Crisis lässt niemanden unberührt. Manche packen ihren Rucksack neu, lassen sich scheiden oder sitzen alle Probleme einfach aus. Letztendlich hält das Alter das Glück wahrer Reife oder den Frust über die verblühte Jugend bereit.

Der Autor Dieter Kleffner wurde 1957 in Essen mit einem Glaukom geboren und bereits im Säuglingsalter an beiden Augen operiert. Als Sehbehinderter absolvierte er das Staatsexamen zum Masseur und medizinischem Bademeister. Nach 14 Augenoperationen trat die völlige Erblindung ein. Dieter Kleffner arbeitete über 30 Jahre in der klinischen Physiotherapie. Er lebt in Hattingen, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Bei dem Buch „Hochmut, Hass und Liebe: Die 1. Generation“ handelt es sich um den ersten Teil der Saga. Das Buch ist im Edition Paashaas Verlag erschienen (ISBN: 978-3-96174-084-0).